Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Informationen an die Angehörigen unserer Patientinnen und Patienten

Was hat die Klinik Nette-Gut für Maßnahmen ergriffen?

In der Klinik Nette-Gut tagt seit dem 13. März an allen Werktagen ein Krisenstab, der täglich eine neue Bewertung anhand der aktuellen Lage vornimmt. Dort werden alle Informationen zusammengetragen und ausgewertet. Anschließend werden Maßnahmen beschlossen und die von den Maßnahmen direkt betroffenen Personengruppen informiert.

Auch die Vorschriften der Landesverordnung zur Bekämpfung der Corona Pandemie müssen in der Klinik Nette-Gut umgesetzt werden. Daher mussten Besuchs- und Kontaktverbote umgesetzt werden, soweit dies möglich war. Dies bedeutet, dass Patienten nur noch in absoluten Ausnahmefällen die Klinik für Ausgänge verlassen dürfen. Hierzu gehören zum Beispiel Notfallversorgungen in Akutkrankenhäusern.

Umgekehrt dürfen auch nur ganz wenige Menschen die Klinik betreten. Hier kann es gegebenenfalls zur Anordnung von Trennscheibenbesuch aus infektionsvermeidenden Gründen geben, wenn sich Personen nicht an die Vorgaben halten. Alle Menschen, die die Klinik Nette-Gut betreten, werden auf Fieber gemessen. Personen mit Fieber wird der Zutritt verweigert. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Für unsere Patienten hat die Klinik aber die eng umschriebenen Telefonzeiten aufgehoben, damit zumindest teilweise der Kontakt zu Angehörigen per Telefon ausgeweitet werden kann.

Selbstverständlich beschäftigen wir uns weiterhin mit der Fragestellung, wie wir die Maßnahmen, nach einer erneuten Entscheidung durch die Bundesregierung, nach dem 3. Mai schrittweise lockern können. Sofern Sie weitergehende Fragen haben, verweisen wir auf die Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts.

© Klinik Nette-Gut 2020 | Impressum | Datenschutz

Besuchsregelung

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Besuchsregelungen.